S-Bahn-Linie S42 - Ringbahn

Über die S-Bahn-Linie S42 - Ringbahn

S-Bahn-Linie S42 - Dennis Skley | U/S Bahn Westhafen | CC BY-ND 2.0
Dennis Skley | U/S Bahn Westhafen | CC BY-ND 2.0

Die Berliner Ringbahn, die oft auf wegen ihrer markanten Form als Hundekopf oder Großer Hundekopf bezeichnet wird, ist eine 37 Kilometer lange Bahnstrecke. An einigen Stellen fährt sie auf Viadukten und Hochstrecken, an anderen Stellen am Wasser oder an Parks entlang. An Werktagen nutzen circa 500.000 Fahrgäste die Ringbahn, die um die Innenstadt von Berlin herum verläuft. Innerhalb der Ringbahn liegt die Tarifzone A des Verkehrsverbundes Berlin-Brandenburg. Die Ringbahn besteht aus zwei Linien: Die S41, die im Uhrzeigersinn fährt und die S42, die gegen den Uhrzeigersinn fährt.

Die Züge halten an 27 Bahnhöfen und benötigen für eine Runde 60 Minuten. An vielen S-Bahnhöfen könnt ihr auf S- und U-Bahnlinien umsteigen, die in die Innenstadt fahren oder in die Außenbezirke. Die wichtigesten Knotenpunkte sind dabei Gesundbrunnen (im Norden Berlins), Ostkreuz, Südkreuz und Westkreuz. In der Hauptverkehrszeit gibt es eine Taktung von fünf Minuten und in der Normal- und Spätverkehrszeit eine zehn Minuten Taktung.

Durch den Berliner Mauerbau wurde der Ring geteilt. Im Jahr 2002 wurde dann der Ring wieder geschlossen.

Quelle: Wikipedia